Zurück zu den Meldungen

Friedrichskoog, 14.08.2017

Tag der offenen Tür in Friedrichskoog 30 Jahre sichere Ölförderung auf der Mittelplate

  • DEA Landstation Dieksand öffnet am 26. August die Tore für unterhaltsame Informationen in die Welt des Mittelplate-Öls

  • Besucher erwartet ein vielfältiges Programm rund um die Förderung und Aufbereitung des schwarzen Goldes

30 Jahre sichere und umweltverträgliche Erdölförderung aus dem größten deutschen Ölfeld Mittelplate: Aus diesem Anlass öffnet die Landstation der DEA Deutsche Erdoel AG in Friedrichskoog am Samstag, den 26. August 2017, ihre Tore. Besucher können sich von 10 bis 18 Uhr auf eine Entdeckungsreise in die Welt des heimischen Öls begeben und sich auf ein reichhaltiges Informations- und Unterhaltungsprogramm freuen.

„Wir wollen das 30-jährige Jubiläum der Mittelplate-Ölförderung zusammen mit Bürgern der Region, Urlaubern, Ausflüglern und Mitarbeitern sowie deren Familien ausgiebig feiern“, erklärt Wolfgang Faist, Leiter des Förderbetriebs Holstein. „Alle sind herzlich eingeladen,“ so Faist.

Das Erlebnisangebot reicht von der Hüpfburg und der Torwand über ein Bungee-Trampolin bis hin zu einem virtuellen 360-Grad-Rundgang auf der Insel Mittelplate. Abgerundet wird das Programm durch eine Ausstellung mit Exponaten sowie durch sachkundige Betriebsführungen, die die Besucher verständlich in die technischen Abläufe der Förderung und Aufbereitung des heimischen Öls einweihen. Ein Schwerpunkt liegt auf der Präsentation von Sicherheits- und Rettungsequipment. Zudem warten Eis, Kaffee und Kuchen sowie ein warmer Imbiss auf die Besucher.

Zum Förderbetrieb Holstein gehören die Landstation Dieksand sowie Deutschlands einzige Offshore- Ölbohr- und -förderinsel Mittelplate. Der Förderbetrieb mit seinen rund 90 Mitarbeitern koordiniert seit nunmehr über 30 Jahren die umweltverträgliche Ölgewinnung. Die störungsfreie Produktion unter Einhaltung strenger Sicherheitsstandards ist der Beweis für die Vereinbarkeit von Umweltschutz und Ölförderung auch in sensiblen Naturräumen. Seit Aufnahme der Produktion im Jahr 1987 konnten die DEA als Betriebsführer und ihr Partner Wintershall (beide mit 50 Prozent Anteil) bereits 34 Millionen Tonnen Öl fördern. Noch etwa 20 Millionen Tonnen Öl gelten nach heutigen Kriterien als technisch und wirtschaftlich gewinnbar.

 

Terminhinweis:

30 Jahre Erdölförderung Mittelplate: Tag der offenen Tür in Friedrichskoog

Wann: Samstag, den 26. August 2017 von 10:00 – 18:00 Uhr

Wo: DEA Landstation Dieksand, Schwienskopp 2, 25718 Friedrichskoog

Das erwartet die Besucher:

  • Kinder- und Unterhaltungsprogramm (Hüpfburg, Torwand, Bungee-Trampolin, Kinderzelt)

  • Rätselspaß mit attraktiven Gewinnen

  • Virtueller Rundgang mit 3D-Brillen über die Bohr- und Förderinsel

  • Eis, Kaffee, Kuchen und Imbiss

  • Betriebsführungen durch die Anlagen der Landstation Dieksand

  • Ausstellung mit interessanten Exponaten wie z.B. Rettungsequipment

 

Hintergrundinformationen

1985 begann die Errichtung der Bohr- und Förderinsel Mittelplate vor der schleswig-holsteinischen Westküste, von der aus seit 1987 Deutschlands größte Erdöllagerstätte erschlossen wird. Seit 2000 wird das Öl nicht nur offshore, sondern auch onshore von der Landstation Dieksand bei Friedrichskoog gefördert. Aufgrund ihrer hohen Sicherheits- und Umweltschutzstandards gilt die Bohr- und Förderinsel als positives Beispiel für eine verantwortungsbewusste Ölförderung. Darüber hinaus ist die heimische Ölförderung in Dithmarschen die Basis für 1.000 Arbeitsplätze an der schleswig-holsteinischen Westküste.

Weitere Auskünfte
www.mittelplate.de/de/tag-der-offenen-tuer-friedrichskoog
Derek Mösche
Pressesprecher
T  +49 40 - 63752670
M +49 162 - 2732670

Zurück zu den Meldungen